Gynäkomastie Vorher Nachher Bilder

Häufig sieht man im Internet Fotos, wie Männer mit krankhaft vergrößerten Brüsten vor der Operation und danach aussahen. Inzwischen sind in Deutschland vergleichende Bilder vor und nach Schönheitsoperationen laut Heilmittelgesetz verboten. Wenn man sich klarmacht, wie einfach Bildmanipulationen heute geworden sind, wird einem sofort verständlich, warum Vorher-Nachher-Fotos verboten wurden.

Ohnehin wird bei Gynäkomastie jede Operation anders verlaufen, weil die krankhaft vergrößerte Brust bei jedem Patienten eine andere Form aufweist und damit eine andere Vorgehensweise nötig wird. Der Erfolg der Behandlung hängt von vielen Faktoren ab. Zwar wird bei der Brustdrüsenverkleinerung genauso wie bei der Fettabsaugung wahrscheinlich eine Verbesserung stattfinden, jedoch kann das optische Ergebnis danach in Einzelfällen ganz unterschiedlich aussehen. Wer beispielsweise vor der Operation einen untrainierten Körper hatte, könnte durch Vorher-Nachher-Fotos von durchtrainierten Patienten zum irrigen Glauben verleitet werden, dass er nach der Operation auch so aussieht. Je nach körperlicher Verfassung und Vorerkrankung werden sich die Operationsergebnisse unterscheiden. Wer seine Gynäkomastie durch die Einnahme von Anabolika oder Steroide erworben hat, muss eventuell mit weiteren Komplikationen rechnen. Der behandelnde Arzt wird jeden Patienten ausführlich untersuchen und eine Empfehlung geben, wie der Eingriff am besten erfolgt. In einem persönlichen Gespräch wird der Chirurg auch bereits vor der Operation eine Vorschau auf das Behandlungsergebnis geben können. Eine solche persönliche Aussage ist wesentlich wertvoller als Fotos von fremden Fällen, die vielleicht eine völlig andere Ursache hatten oder die gar manipuliert wurden.

Informativ sind dagegen OP-Bilder oder eine Video Film Reportage im TV, die verschiedene Arten der Behandlung zeigen und zur Aufklärung beitragen. Erfahrungsberichte im Internet beweisen, dass die operative Behandlung der Gynäkomastie sehr vielversprechend ist und in der Regel gute Ergebnisse bringt. In jedem Fall kann der Patient privat Fotos vor der Operation und danach für sich selbst anfertigen, da er die eigenen Ergebnisse im Vergleich am besten sehen kann.